Wie starte ich ein ICO? Eine ICO Roadmap erstellen für garantierten Erfolg

ico starten wie man token generiert und verkauft
Share Our Passion

Wie startet man ein ICO? Viele Menschen wollen wissen, wie man ein ICO (Initial Coin Offering) startet. Sicher, es ist der beste Weg, um schnell Geld in der Krypto-Industrie zu sammeln. Krypto-Fundraising ist nicht nur ein Hype, sondern wird von Jahr zu Jahr beliebter, ähnlich wie beim Crowdfunding zur Kapitalbeschaffung. Wenn es um neue Blockchain Projekte geht, können ICO Start-ups ihr Geschäft leicht in Gang bringen.

Obwohl, Kapitalbeschaffung mittels ICO ist keine einfache Aufgabe und aus diesem Grund sind viele ICO-Projekte auf dem Markt gescheitert. Aber das bedeutet nicht, dass es unerreichbar ist. Und genau deshalb müssen Sie den Prozess verstehen, bevor Sie sich für den Start Ihres ICO’s ins Zeug legen.

In diesem Artikel führen wir Sie durch den Prozess eines ICO launches und wie die Ausgabe eines Token funktioniert.

WIE STARTE ICH EIN ICO? HIER ist ihre KOMPLETTE ICO Roadmap

Dentacoin Roadmap
Quelle: dentacoin.com

Der Start einer ICO-Kampagne unterscheidet sich grundlegend von einem IPO (Initial Public Offering). Es ist ein anderes Geschäftsmodell, aber auch zeitaufwändiger. Der Start eines ICO erfolgt in drei Phasen: die Phase vor dem ICO, die Phase nach dem ICO und der Launch des ICO. In den meisten Fällen dauert die Phase vor dem öffentlichen Engagement, die alle Prozesse vor der ersten grossen Ankündigung umfasst, etwa sechs Monate bis ein Jahr.

Die Post-Public-Engagement-Phase, die alles umfasst, was zwischen der ersten Ankündigung und dem eigentlichen Token-Verkauf passiert, dauert normalerweise etwa drei Monate. Dieser Zeitrahmen kann als lang genug angesehen werden, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und vor allem die Aufmerksamkeit potenzieller Investoren zu gewinnen. Und kurz genug für aufstrebende Investoren, um das Projekt nicht zu vergessen und das Interesse zu verlieren.

Und wenn es um das Team geht, das mit der ICO Durchführung beauftragt wird, gibt es keine Faustregel für die Anzahl der Personen, die für den Erfolg des Projekts erforderlich sind. Das Ziel ist nicht, eine “Crowd” für das Projekt anzuheuern, sondern Fachleute in jedem einzelnen Fachgebiet zu finden, welches für die Verwirklichung des Projekts notwendig ist. Dazu gehören Entwickler, Spezialisten für Blockchain und Kryptowährungen, PR und Marketing sowie Berater, Partner und frühe Investoren.

In der Welt der ICOs gibt es also keine festen Regeln, der Wettbewerb ist hart, Zeit ist eine Illusion und der zukünftige Wert von Token wird durch nichts als die Nachfrage gestützt.

Um Ihnen dabei zu helfen, sich in diesem harten Wettbewerb zurechtzufinden, haben wir den Beitrag “was ist ein ICO” geschrieben, und zudem finden Sie eine umfassende Checkliste, die Ihnen helfen soll, Ihren eigenen erfolgreichen ICO zu starten.

1. Der Start eines ICO beginnt mit der Idee

Damit Ihr Projekt erfolgreich ist, muss es eine Lösung bieten, die der Markt auch wirklich benötigt. Sie brauchen einen klaren ICO-Businessplan. Denken Sie über intelligente Verträge nach und bedenken Sie, dass diese Lösung objektiv besser sein sollte als das, was Ihre Konkurrenten anbieten. Um das zu erreichen, müssen Sie Ihren vermeintlichen Markt genau verstehen, Ihre Zielgruppe kennen und vor allem wissen, wofür er bereit ist, Ihnen ihr Geld zu geben.

Wenn Ihr Projekt seine Finanzierung über eine ICO-Kampagne aufnimmt, benötigt es einen Token. Laut den Daten von CoinMarketCap gibt es derzeit über 1’500 Kryptowährungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Wenn Ihr Token also diesen Wettbewerb überleben, geschweige denn in der Krypto-Community an Wert gewinnen soll, muss er sehr gefragt sein.

Um dies zu erreichen, müssen Sie einen Weg finden, eine Kryptowährung auf nützliche und sinnvolle Weise in Ihr Projekt zu integrieren, so dass sie zu einem wesentlichen und integralen Bestandteil des Produkts wird.

Brauchen Sie eine Tokenisierung, wenn Sie Löffel verkaufen? Wenn Ihr Projekt unnötigerweise Token verwendet, werden die Investoren wahrscheinlich nicht einmal in Erwägung ziehen, ihr Geld in Ihr Projekt zu stecken.

Ein guter Weg, um Ihre Idee zu testen und ein erstes Feedback zu erhalten, wäre die Erstellung eines Threads im BitcoinTalk-Forum mit dem Tag [pre-ANN] für die Vorankündigung.

2. ICO Voraussetzungen: Ist der Start eines ICO machbar?

ICO Regulierungen sind derzeit der am stärksten tangierte Aspekt von Kryptowährungen, den es gibt. Dies ist auf die grosse Anzahl von ICOs zurückzuführen, die geschlossen werden und mit den gesammelten Geldern abhauen oder einfach als Betrug entlarvt werden. Deshalb brauchen wir einen klaren ICO-Prozess.

Dennoch sind Initial Coin Offerings in den meisten Ländern entweder legal, reguliert oder Gegenstand zukünftiger Regulierungen. Bislang haben nur China und Südkorea ICOs in ihren jeweiligen Rechtsordnungen ausdrücklich verboten. Anleger sollten immer eine Due-Diligence-Prüfung durchführen, bevor sie ein neues Unternehmen unterstützen.

In den USA sind die Bürger verpflichtet, alle im Ausland erzielten Einkünfte und gehaltenen Vermögenswerte dem Internal Revenue Service (IRS) offenzulegen. Darüber hinaus gehen die Regulierungsbehörden wie die US Security and Exchange Commission (SEC) gegen ICOs vor, die ihre strengen Know-Your-Customer-Richtlinien nicht einhalten. Aus diesem Grund hat eine schnell wachsende Zahl von Projekten wie Goldmint, Datum, Monaco Visa und viele andere ausdrücklich US-Bürger vom Kauf ihrer Token ausgeschlossen.

Die Quintessenz ist, dass Sie lernen müssen, wie man mit den derzeit geltenden Kryptowährungsvorschriften umgeht, und dass Sie künftige Änderungen genau beobachten müssen. Das versteht sich wahrscheinlich von selbst, aber dennoch sollten Sie nicht gegen das Gesetz verstossen. Die Beauftragung eines Anwalts mit Erfahrung in Kryptowährungs- und ICO-Vorschriften kann nicht schaden.

Bedenken Sie jedoch, dass, selbst wenn Sie keine Gesetze brechen, jede zwielichtige Handlung Ihrerseits, insbesondere bei der Handhabung der Investitionen, dazu führen kann, dass Ihr Projekt von der Krypto-Community als Betrug eingestuft wird. Wenn das passiert, ist Ihr ICO gescheitert oder wenigstens zum Scheitern verurteilt.

Sie müssen sich also nicht nur an alle relevanten Gesetze und Vorschriften halten, sondern auch völlig transparent sein, wie Sie mit dem Geld der Leute umgehen werden. Jeder Markt und jede Region hat ihre eigenen Vorschriften. Singapur, die Schweiz, Lichtenstein, Panama und die Seychellen sind beliebte Domizile für Token-Angebote. Ausgaben, Steuern, Fiat-Abhebungen und alle anderen finanziellen Aspekte des Projekts müssen bis ins kleinste Detail durchdacht sein.

3. Einen ICO Token erstellen

Erstellen Sie Ihren eigenen Token. Stellen Sie sich Ihr Projekt als ein menschliches Wesen vor. Die technische Architektur ist das Skelett, das den gesamten Körper trägt. Die Blockchain-Technologie und der Token (Ihr digitaler Vermögenswert) selbst fungieren als Blutgefässe, die es dem ganzen Körper ermöglichen, voll zu funktionieren.

Erstens brauchen Sie eine solide Marketingstrategie und einen Vertriebsplan. Und das hängt stark von den Anforderungen und Plänen eines bestimmten ICO ab. Beispielsweise kann es viele verschiedene Phasen des Token-Verkaufs geben, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf einen privaten Verkauf, den Vorverkauf, den eigentlichen ICO und einen allgemeinen Verkauf.

Verschiedene Strukturen funktionieren für verschiedene ICOs. Im Jahr 2013 gelang es NXT, Bitcoin im Wert von 15’600 Euro zu sammeln, indem es einfach Spenden an eine anonymen Wallet über das BitcoinTalk-Forum sammelte. Interessanterweise ist der ICO von NXT nach all den Jahren immer noch die Nummer eins in Bezug auf die Investitionsrendite.

Auf der anderen Seite haben wir Telegram, die es geschafft haben, 792 Millionen Euro während eines eher geheimen Vorverkaufs aufzubringen, und sie bereiten eine zweite Runde des Vorverkaufs vor, mit dem Ziel, die Anzahl der Investitionen zu verdoppeln, noch bevor der eigentliche ICO stattfindet.

Als Nächstes müssen Sie klar umreissen, wie genau die Token verteilt werden sollen. Legen Sie im Voraus fest, wie viele Token insgesamt ausgegeben werden, wie viele unter Ihren Teammitgliedern verteilt werden und wie viele in jeder Phase des Token-Verkaufs (Verkauf Ihrer eigenen Kryptowährung) verkauft werden sollen. Entscheiden Sie schliesslich, in welchem Szenario Sie zusätzliche Token ausgeben werden.

Wenn es um Blockchain-Plattformen geht, die für die Ausgabe von Token für ICOs verwendet werden, ist der Markt nicht sehr wettbewerbsfähig. Den Daten von ICOWatchList zufolge nutzen 81,7 % der Projekte die Ethereum-Plattform, während sich die übrigen 9 % für die Entwicklung eigener Blockchain-Plattformen entscheiden. Natürlich gibt es auch andere Dienste wie Waves, Stratis oder Hyperledger, aber selbst deren gemeinsamer Marktanteil liegt bei nur 3,7 %.

Die Erstellung des Tokens selbst ist ein relativ einfacher Prozess, insbesondere bei den ERC20-Token von Ethereum. Auf der Website von Ethereum ist sogar der Quellcode-Modus aufgeführt, den Sie verwenden müssen. Die Anpassung bestimmter Aspekte einer Crowd-Sale-Logik für Ihre Token könnte jedoch etwas schwieriger sein. Wenn Sie also nicht gerade technisch versiert sind, sollten Sie in Erwägung ziehen, einen Profi damit zu beauftragen.

4. Schreiben Sie ein Whitepaper

Ein Whitepaper ist ein meist technisches Dokument, das Ihr gesamtes Projekt in allen möglichen Details beschreibt. Im Idealfall sollte es alles abdecken: Marktanalyse, Ihre Vision des Projekts, seine Entwicklungsstrategie, Architektur und Ziele, Informationen über den Token und seine Verteilung, rechtliche Fragen, Ihre verfügbaren Ressourcen, eine Beschreibung Ihres Teams, Ihrer frühen Investoren und Berater und so weiter und so fort. Alles kommt in’s Whitepaper.

Natürlich wird nicht jeder mögliche Investor eine detaillierte technische Beschreibung Ihres Projekts sorgfältig durchlesen. Vielleicht zehn Personen werden das Ganze lesen. Aber es sind diese zehn Personen, die Sie mit dem Whitepaper zufrieden stellen müssen, weil sie in der Lage sind, einige ernsthafte Probleme in Ihr ICO einzubringen.

Blockchain-Enthusiasten haben ein grosses Verständnis für technische Aspekte und ein beträchtliches Mass an Fachwissen, sie sind äusserst prominente und geschätzte Personen innerhalb der Community. Sie sind Meinungsführer mit einem Publikum von Zehntausenden von Menschen. Wenn Sie eine grosse PR-Kampagne durchführen, Ihr Projekt aber einige offensichtliche Mängel aufweist, werden diese Leute ihre Chance nicht verpassen, diese aufzudecken.

5. Launch Ihrer Website

Content (der Inhalt). Die Menschen interessieren sich nur für drei Dinge: das Team, die Ziele des Projekts und die Massnahmen, die den Schutz der Interessen der Investoren gewährleisten.

Eines der ersten Dinge, die Sie auf der Website von Nuvus sehen, ist die detaillierte Aufschlüsselung der Token-Verkaufsstruktur. Dieser Block präsentiert nicht nur die Informationen, sondern trägt auch stark dazu bei, FOMO (Fear of Missing Out) zu erzeugen.

Der Abschnitt “Team” auf der Website sollte Namen, hochwertige Fotos, kurze Biografien (mit besonderem Augenmerk auf die für dieses Projekt relevanten Fähigkeiten der Teammitglieder) und Links zu sozialen Netzwerken enthalten. Personifizieren Sie das Projekt.

6. Veröffentlichung Ihrer Roadmap

Ein weiterer sehr wichtiger Abschnitt Ihrer Website ist die Roadmap (der Projekt- oder Fahrplan). Sie sollte klare und realistisch erreichbare Ziele und Zeitrahmen enthalten. Eine Roadmap, in der einige wichtige Meilensteine bereits abgehakt sind, wird den Investoren zweifellos viel mehr Vertrauen in Ihr Projekt geben.

Idealerweise sollte Ihr Zeitplan feste Termine für eine Alpha-Version, eine Beta-Version, eine öffentliche Version und alle weiteren Meilensteine, die Sie für notwendig erachten, enthalten. Die Daten sollten nicht vage sein, sondern so genau wie möglich. Eine Aufschlüsselung der Kosten, die mit jeder in der Roadmap beschriebenen Aufgabe verbunden sind, wäre ebenfalls eine gute Idee.

Roadmaps können in verschiedenen Formen dargestellt werden. Die obigen Beispiele von Nuvus, Sapien und PikcioChain enthalten sowohl die Geschichte als auch die Pläne, sind recht informativ und geben konkrete Termine in Form von Quartalen an.

7. Wie verkauft man ICO-Token?

Entscheiden Sie schliesslich, wie Sie die ICO-Token verkaufen wollen. Stellen Sie sicher, dass alle Informationen zur Token-Verteilung für Ihre zukünftigen Investoren leicht zugänglich sind. Lassen Sie sie wissen, welcher Anteil der Projektwährung unter dem Entwicklungsteam verteilt wird und wie viele Token zum Kauf zur Verfügung stehen werden.

Traditionell werden die Links zu den sozialen Netzwerken des Projekts am Ende der Website aufgeführt. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie Ihre Kunden kennen (KYC) und ein klares AML-System (Anti-Geldwäsche-System) entwickeln. So können Sie sicherstellen, dass Sie ICO-Token verkaufen, ohne die Regulierungsbehörden zu verärgern.

8. Strukturieren Sie Ihr ICO-Projekt

Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, wie die geschickte Platzierung dieses Abschnitts oben auf der ClearCoin-Website zeigt:

Das Layout Ihres ICO

Sobald Sie alle Inhalte veröffentlicht haben, nehmen Sie sich etwas Zeit, um über das Layout der Website nachzudenken. Die absolute Mehrheit der Projekte entscheidet sich heutzutage für eine einseitige Struktur. Zweifellos ist dies eine sehr bequeme und leicht zugängliche Methode, um alle notwendigen Informationen in der richtigen Reihenfolge zu präsentieren. Dennoch werden Sie, und nur Sie, die am besten geeignete Struktur für die Website Ihres Projekts kennen. Denken Sie auch darüber nach, Ihren Code auf GitHub zu veröffentlichen.

Web-Sicherheit

Eine Sache, die Sie nicht wollen, ist, dass Ihre Website zu irgendeinem Zeitpunkt nicht erreichbar ist. Sobald Ihr ICO gestartet ist, werden Tausende von Menschen gleichzeitig auf Ihre Website strömen, vorausgesetzt, es besteht genügend Interesse seitens der Community. Das Letzte, was Sie in dieser Situation wollen, ist, dass Ihre Website zusammenbricht, also investieren Sie in einen guten und zuverlässigen Hosting-Service.

Darüber hinaus sind Hacker- und DDoS-Angriffe eine sehr häufige Bedrohung für jedes Projekt, das eine ICO durchführt. Es gab viele Fälle, in denen die offiziellen Websites gehackt und die Adressen der Geldbörsen ersetzt wurden. Infolgedessen schickten die Anleger ihr Geld unwissentlich an Betrüger.

Wenn Sie eine grosse PR-Kampagne durchführen, sollten Sie ausserdem alle notwendigen Vorkehrungen treffen, um Ihr Projekt vor Phishing-Angriffen zu schützen. Es ist durchaus üblich, dass Betrüger einen DDoS-Angriff auf Ihren Server mit einer umfassenden Spam-Attacke über alle möglichen sozialen Kanäle begleiten, mit einer Nachricht wie “Unsere Website ist vorübergehend nicht erreichbar, verwenden Sie stattdessen diesen Link”.

Web-Design

Das Design der Website sollte idealerweise die Art Ihres Projekts widerspiegeln, es muss zuverlässig sein, glatt und professionell aussehen und dennoch freundlich sein. Selbst der kleinste Fehler, z. B. bei der Textformatierung, kann viele Investoren vergraulen. Ziehen Sie in Erwägung, Profis mit der Erstellung und Gestaltung der Website Ihres Projekts zu beauftragen.

Im Folgenden finden Sie eine grobe Übersicht über die Bestandteile der perfekten Website:

  • Anmeldeformular
  • Präsentationsvideo
  • Fahrplan: was, wann und wie Sie es tun werden
  • Beschreibung Ihres ICO
  • Das Team: hochwertige Fotos, Kurzbiografien, Links zu sozialen Netzwerken
  • Presseberichterstattung: Bilder mit Vitalik Buterin und anderen prominenten Mitgliedern der Kryptowährungsgemeinschaft, Links zu Artikeln und Veröffentlichungen, Videos von Präsentationen und Vorträgen
  • Beschreibung Ihres Produkts
  • Beispiele aus dem wirklichen Leben
  • Dokumente: Allgemeine Geschäftsbedingungen, Rechtliches, Whitepaper, etc.
  • Partner, Berater, frühe Investoren
  • Kontaktinformationen und Links zu den Konten der sozialen Netzwerke des Projekts

Übersetzen Ihres internationalen ICO

Wenn Sie ein wirklich globales Projekt entwickeln, sollten Sie darüber nachdenken, Ihre Website in die Muttersprachen Ihrer Zielgruppen zu übersetzen. Bei ICOs sind die nützlichsten Sprachen, in die Sie alle relevanten Informationen übersetzen können, Englisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Russisch, Französisch und Spanisch.

Wenn man bedenkt, dass es etwa 56’000 EUR kostet, ein erfolgreiches ICO von Grund auf zu erstellen, müssen Sie nur einen relativ geringen Betrag für Übersetzungen budgetieren. Je nach Sprachenpaar sollte die Übersetzung eines 25-seitigen Whitepapers durch einen Fachmann oder eine Agentur zwischen 150 und 300 EUR kosten.

Wenn Sie sich entschliessen, eine mehrsprachige Website zu erstellen, stellen Sie sicher, dass Sie professionelle Übersetzer beauftragen, die ihren Job gut machen. Selbst kleinste Fehler können dazu führen, dass Ihr Projekt unprofessionell wirkt und Sie potenzielle Investoren verlieren.

9. Krypta-Marketing und PR

Sie haben sich also um alles gekümmert. Sie haben eine Idee entwickelt, ein engagiertes Team zusammengestellt, ein Whitepaper geschrieben, Ihren Token erstellt und sichergestellt, dass Ihre ICO-Kampagne allen geltenden Gesetzen und Vorschriften entspricht. Jetzt ist es an der Zeit, sie zu bewerben. Es bedarf grosser Investitionen, um Werbung zu machen und die Kampagne in den sozialen Medien zu verbreiten. Andernfalls haben Sie keine Chance, Geld zu verdienen. Denken Sie auch darüber nach, ein Bounty-Programm herauszugeben. Starten Sie dann Ihr bevorstehendes ICO auf verschiedenen Plattformen.

Was braucht man, um ein ICO erfolgreich zu machen?

wie startet man ein erfolgreiches ICO

Egal, ob Sie ein Start-up-Gründer sind, der Geld auftreiben möchte, oder ein Investor, der ein unerprobtes Projekt bewertet. Es ist wichtig zu wissen, was nötig ist, damit ein ICO erfolgreich ist. Es mag zwar schwer sein, das nächste Ethereum zu erkennen, aber es ist viel einfacher, die Warnzeichen eines potenziellen Betrugs zu erkennen.

Anleger sollten immer eine Due-Diligence-Prüfung durchführen, bevor sie ein neues Unternehmen unterstützen. Dies ist einer der ältesten Grundsätze in der Finanzwelt, aber es lohnt sich, ihn immer zu wiederholen. Für unerfahrene Anleger ist es leicht, dem Herdentrieb oder der Angst, etwas zu verpassen, zu erliegen. Bei ICOs gibt es mindestens vier Dinge zu beachten.

Tokenomics

ICOs ermöglichen es Unternehmen, ihre Projekte durch den Verkauf von Token für den Zugang zu einem Netzwerk oder einer Dienstleistung zu finanzieren. Die Anleger kaufen die Token in der Hoffnung, dass sie nach einem erfolgreichen Start des Netzwerks an Wert gewinnen werden.

Um den potenziellen Wert eines Tokens zu verstehen, muss man wissen, wie und warum er verwendet wird. Wenn es einen klaren Grund für den Besitz und die Verwendung des Tokens gibt, wird sich der Preis nach einer erfolgreichen Einführung wahrscheinlich stabilisieren. Wenn der Hauptzweck eines Tokens in der Marktspekulation liegt, kann er langfristigen Schwankungen unterliegen.

Erfolgreiche Angebote müssen ein Gleichgewicht zwischen einer fairen Verteilung und einer Budgetierung für die Zukunft finden.

Der Business Case

Recherchieren Sie so viel wie möglich über ein neues Unternehmen, einschliesslich des Zielmarktes, des rechtlichen Umfelds und möglicher Wettbewerber. Dies ist ein weiterer häufiger Fallstrick: Viele Neugründungen haben Schwierigkeiten, sich abzuheben, insbesondere wenn ein anderes Unternehmen einen First-Mover-Vorteil hat. Wenn ein Start-up versucht, einen ICO in einem gesättigten Markt zu starten, sollte es etwas geben, das es von der Konkurrenz abhebt.

Es ist auch wichtig zu fragen, welche Dienstleistung das Unternehmen anbieten will und ob es dafür eine ausreichende Nachfrage gibt. Wenn ein Unternehmen keine Konkurrenten hat, kann das ein Zeichen dafür sein, dass andere Unternehmen das Modell nicht für rentabel halten.

Benötigen Sie weitere Informationen über den Start eines Initial Coin Offering?

Wir sind die führende Schweizer Blockchain Firma. Wir wissen, wie man einen ICO macht. Wenn Sie auf der Suche nach Beratung, Ausbildung, Entwicklung oder Programmier-Dienstleistungen sind, dann freuen wir uns, von Ihnen zu hören. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen erfolgreichen ICO starten.

BUCHEN SIE JETZT EINE KOSTENLOSE ERSTBERATUNG

FAQ

Was macht ein erfolgreiches ICO aus?

Ein erfolgreiches ICO gibt klar die maximale Münzmenge und die Anzahl der Token an, die allen Beteiligten zugeteilt werden. Am wichtigsten ist es zu zeigen, wie die Token verteilt werden. Sie müssen eine klare Botschaft, ein starkes Team und einen soliden Geschäftsplan haben. Unterschätzen Sie niemals die Kosten für eine starke Marketingstrategie.

Wie viel kostet es, ein ICO zu starten?

Die Lancierung eines ICO-Tokens an einer Kryptowährungsbörse kann Promotoren zwischen 1 Million und 3 Millionen Euro kosten. Die grosse Spanne hängt von der Reputation und dem Zugang zu schneller Liquidität ab. Das untere Ende dieser Schätzung gilt für einen “vernünftig angesehenen Token”, während das höhere Ende einen einfachen Zugang zu schneller Liquidität über Börsen gewährleistet, welche Fiat-Tauschplattformen anbieten.

Kann ich kostenlos einen ICO starten?

Natürlich können Sie das, aber er wird kaum erfolgreich werden. Die Einführung eines ICO-Tokens ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe und erfordert eine grosse Investition, um einen wertvollen Token zu erstellen und einzuführen. Der Preis variiert und man sollte ein grobes Budget von 1 bis 3 Millionen Euro einplanen.

Welche ICO Launchplattform ist die beste?

Die beste ICO Launchplattform (oder Startplattform) ist Binance Launchpad. Wenn Sie auf der Suche nach einer Top-Vorverkaufsplattform sind, dann schauen Sie sich AscendEx oder Huobi Prime an. Wenn es um einen IDO geht, dann können wir Ihnen KuCoin Launchpad oder Kick.io empfehlen.

Share Our Passion
Marcel Isler

Marcel Isler

Marcel ist Ökonom und Gründer von iMi Blockchain. Er ist Berater und internationaler Referent. Er studierte an der Universität von Oxford. Er hilft Unternehmen bei der Implementierung von Blockchain Anwendungen. In unserem Blog schreibt er über distributed Ledger Technologie, smart Contracts, Krypto-Währungen, News und zukünftigen Trends.

Schreibe einen Kommentar

Sign me up for the newsletter!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.