Digitales Zentralbankgeld (CBDC) – Das müssen Sie wissen

digitales Zentralbankgeld cbdc
Share Our Passion

Vor zwei Jahren begannen 70% der Zentralbanken mit der Erforschung digitaler Währungen. Digitales Zentralbankgeld (engl. central bank digital currency oder eben CBDC), rückt langsam in den Fokus der Finanzbranche. Da immer mehr Banken in verschiedenen Ländern auf den Trend setzen, fragen sich viele, was dies für die Zukunft des Geldes bedeutet.

Die digitale Welt hat viele Dinge verändert und wird die Implementierung von CBDC fortsetzen.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was die digitales Zentralbankgeld ist, und zeigen Ihnen, welches Land in der CBDC-Entwicklung führend ist.

Lesen Sie weiter, um mehr über digitales Zentralbankgeld zu erfahren.

Digitales zentralbankgeld – Definition & BEDEUTUNG

Die Bedeutung CBDC bezieht sich auf „digitales Zentralbankgeld“. Dies ist eine neue Art von Währung, mit der weltweit experimentiert wird.

Warum brauchen wir bei all den etablierten Währungen, die es derzeit gibt, eine andere? Die Hoffnung für CBDC ist, dass es mehr Vorteile für die Benutzer haben wird. Bei den Befürwortern gehört die Verwendung neuer Zahlungstechnologien mittels Blockchain zum Trend, um die Effizienz der Zahlungen zu erhöhen und die Kosten zu senken.

Digitales Zentralbankgeld befindet sich noch im frühen Entwicklungsprozess, da die meisten Notenbanken diese Idee derzeit nur untersuchen. Länder wie die Vereinigten Staaten haben den digitalen Dollar erforscht. Die ehrgeizigeren Länder Südkorea und China haben eine Pilotprojekt abgeschlossen, um führend in dieser Technologie zu werden.

In China ist das digitale Zentralbankgeld als digitaler Yuan bekannt. Doch selbst nach Beendigung des Pilotprojektes gibt es derzeit noch keine ausgereifte Anwendung für CBDC.

Die an dieser Währung interessierten Länder verfolgen jeweils unterschiedliche Ansätze, verwenden jedoch dieselben Prinzipien und dieselbe Blockchain-Technologie. Sie alle stützen ihr Wissen auf die Mutter aller Kryptowährungen, den Bitcoin.

Kryptowährung vs CBDC

Die Geschichte kann aufgrund der Blockchain-Technologie auf mehrere Entitäten verteilt werden. Diese Entitäten können Kopien von Transaktionen halten.

Zu den vielen Ländern, die mit dieser Technologie experimentieren, gehört Venezuela. Sie sind absolute Pioniere, weil sie 2017 den Petro, ihre eigene Kryptowährung, auf den Markt gebracht haben. Sie ist jedoch keine beliebte Währung, da sie mit vielen Problemen verbunden ist, die dazu führten, dass die Venezolaner sie nicht verwenden wollen.

Obwohl Probleme aufkamen, ist Venezuela einer erfolgreichen Kryptowährung immer noch näher als die meisten anderen Länder. China ist bei der Schaffung einer CBDC am nächsten, da es den digitalen Yuan in mehreren Städten bereits getestet hat.

CBDC Beispiele

Da kein Land offiziell über eine digitale Zentralbankwährung verfügt, gibt es keine Beispiele für reale Programmierung. Viele Zentralbanken arbeiten jedoch an Pilotprojekten und setzen wichtige Forschungsarbeiten fort, um die Lebensfähigkeit und Verwendbarkeit der CBDC zu bestimmen.

Wie wir wissen, ist China ein Land mit Vorsprung, aber sie sind nicht die einzigen Pioniere. Der Pionier bei der Initiierung des Vorschlags für eine digitale Zentralbankwährung war die Bank of England. Als nächstes folgten die chinesische People’s Bank of China sowie die Notenbank von Kanada und die Zentralbanken in Thailand, Uruguay, Venezuela, Schweden, Singapur sowie anderen Ländern.

Die Vereinigten Staaten von Amerika

Der digitale Dollar wird in den USA von der US Federal Reserve Bank in Boston experimentell untersucht. Ihre Zusammenarbeit mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) gibt Hoffnung, die Idee könnte zum Leben zu erwecken.

Sehen Sie sich das Video an, wie US-Bankvertreter das Thema digitale Zentralbankwährung betrachten.

Wie sie sagen, „untersuchen“ sie aktiv das Potenzial. Zur Zeit „lernen sie noch etwas über CBDC“, während das Bitcoin-Netzwerk bereits seit mehr als 12 Jahren erfolgreich in Betrieb ist.

Aus unserer Sicht bei iMi Blockchain ist es eine Tatsache, dass wir bereits öffentliche Blockchains wie XRP oder XLM zur Verfügung haben und die meisten der genannten „Probleme“ gelöst sind.

Quelle: Citi auf YouTube in Englisch

Daher gehen auch die Anmerkungen des FED bezüglich CBDC nicht weit genug, um in der heutigen digitalen Welt wettbewerbsfähig zu sein. Die meisten Finanzexperten sind nicht über die verfügbaren Lösungen auf dem Laufenden oder ignorieren einfach ihre eigene Konkurrenz.

Es ist bedeutsam und etwas scheinheilig zugleich, wenn FED-Beamte vor den Risiken von Kryptowährungen warnen. Welches Finanzprodukt stellt denn bitte schön kein Risiko dar?

Russland

2017 kündigte Wladimir Putin die Schaffung des Krypto-Rubels an. Es wird angenommen, dass er sich wegen der verschlüsselten Transaktionen, die das diskrete Senden von Geld erleichtern, für Blockchain-Technologie interessiert. Auf diese Weise muss er sich keine Sorgen machen, dass die internationale Gemeinschaft Sanktionen gegen das Land verhängt.

Es ist offensichtlich, dass Russland eine ähnliche Strategie wie China verfolgen wird. Weil auch Russland die Kontrolle liebt. Aber mehr dazu weiter unten.

Europa

Erst kürzlich hat die Europäische Zentralbank offiziell bestätigt, dass sie an einem digitalen Euro arbeiten. Sie untersuchen die Verwendung für die sogenannten Retail und Wholesale Währungen. Die EZB spricht in ihrem Bericht über einen digitalen Euro von einem Eurosystem.

Bei der Digitalisierung liegen die Europäer weit zurück. Sie versuchen immer noch, Big Tech aus dem Silicon Valley zu bekämpfen, anstatt selbst innovativ zu sein.

Wie weit sie zurückliegen, zeigt die Person, die bei der EZB für CBDCs verantwortlich ist. Ulrich Bindseil, Vertreter der EZB hat schon beim Start einer digitalen Präsentation grosse Mühe. Kein Wunder, dass die EZB auch bei der digitalen Transformation hinterherhinkt.

Quelle: Europäische Zentralbank auf YouTube in Englisch

Wie wir bei iMi Blockchain sagen würden, ist es manchmal besser, neue Technologien einfach mal anzuwenden, als nur zu versuchen, sie zu verstehen.

Die Europäer äusserten sich weniger lautstark über ihre Fortschritte als andere Zentralbanken, behaupten jedoch, dass mehrere Optionen in Betracht gezogen werden. Der Verband Deutscher Banken hat einen Plan für den digitalen Euro veröffentlicht, in der Hoffnung, dass er von den Aufsichtsbehörden eingeführt wird.

Derzeit werden theoretische Forschungen und Experimente für den digitalen Euro durchgeführt. Viele Anwendungszwecke für diese Währung werden in Europa untersucht.

China

Bis Oktober 2020 hat CBDC in China das bislang grösste Pilotprojekt durchgeführt. Nach Abschluss des Projekts waren Analysten der Ansicht, dass der digitale Yuan dem globalen Wettlauf um die Entwicklung eines CBDC voraus ist.

Während des Prozesses verteilte die chinesische Zentralbank Online Wallets (Geldbörsen) mit 200 digitalen Yuan an 50’000 verschiedene Verbraucher, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden. Die Studie umfasste auch beliebte Lifestyle-Apps im Land. Der digitale Yuan soll vor Ort arbeiten können, um Waren zu bezahlen.

Während die Digital-Yuan-Initiative wächst, ist die Notenbank in China immer noch besorgt darüber, dass private Projekte aufholen. Obwohl sie 2014 mit der Arbeit an dieser Kryptowährung begonnen haben, wurden Details erst im letzten Jahr mitgeteilt. Da es nur wenige Informationen gibt, ist noch nicht bekannt, wann der digitale Yuan als CBDC in China tatsächlich eingeführt werden soll.

Kanada

Die Bank of Canada schloss sich mit sechs Zentralbanken zusammen, darunter der Bank von England, der Bank von Japan, der Europäischen Zentralbank (EZB), der Federal Reserve, der Schwedischen Riksbank, der Schweizerischen Nationalbank und der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und verfassten einen Bericht über die Grundlagen von CBDCs.

Drei wichtige Dinge aus diesem Bericht, welche für einen CBDC erforderlich sind, wären die Koexistenz mit anderen Geldarten wie Bargeld, die Unterstützung umfassenderer politischer Ziele, um die finanzielle Stabilität nicht zu beeinträchtigen, und die Förderung von Effizienz und Innovation mit weiterführenden Funktionen.

Die Entscheidung, ein CBDC in Kanada herauszugeben, wurde nicht offiziell getroffen. Da der Gouverneur der Bank of Canada der Ansicht ist, dass zuerst mehr Grundlagenarbeit geleistet werden muss.

Bei der Untersuchung eines CBDC in Kanada benötigen sie Hilfe des Privatsektors und der Zivilgesellschaft. Das Ziel ist es, die Bedürfnisse aller Kanadier zu erfüllen, damit ein CBDC gerechtfertigt ist.

Schweiz

Da die Schweizerische Nationalbank bei der Erstellung des Berichts über die Gestaltung des CBDC mitgewirkt hat, ist sie daran interessiert, eine eigene Währung zu schaffen. Im vergangenen Jahr lehnte der Bundesrat jedoch die Idee einer Retail digitalen Währung ab und unterstützt lediglich einen Wholesale CBDC.

Sehen Sie sich das Video zum Projekt Helvetia an. Es ist ein gemeinschaftliches Proof-of-Concept. Ein Experiment zwischen der BIZ, der SNB und der SIX-Gruppe.

Sie zeigen die Machbarkeit der Integration von tokenisierten digitalen Assets und Zentralbankgeldern.

Gemeinsam mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, will man eine Währung bis Jahresende testen. Der CBDC befinde sich in der Proof-of-Concept-Phase, um danach mit einem Retail CBDC zu experimentieren.

Quelle: Bank für Internationalen Zahlungsausgleich auf YouTube in Englisch

Aus der Sicht eines Experten kann man sagen, dass die helvetischen Ambitionen Jahrzehnte hinter der Realität des 21. Jahrhunderts zurückliegen. Während andere bereits umsetzen, experimentieren die Schweizer Beamten weiter.

Retail CBDCs

Retail CBDCs sind komplizierter, weil sie auf den Verbraucher ausgerichtet sind. Es gibt weitere Faktoren, über die man nachdenken muss, da die Bürger möglicherweise Schutz benötigen, wenn etwas mit der digitalen Währung passiert, daher auch bekannt als digitale Version von Bargeld.

Wenn es um Retail CBDCs geht, muss es eine Motivation zur Verwendung geben, ein angemessenes Design und die richtige Implementierung. Einige Länder glauben nicht, dass es einen Grund für Retail CBDCs gibt. Zum Beispiel glaubt die Europäische Zentralbank nicht, dass es einen Grund für einen digitalen Retail-Euro gibt.

Andere Dinge, die bei Retail CBDCs zu beachten sind, sind Anonymität, Interesse und Einschränkungen. Da ein solcher in der Theorie untersucht wird, sind Experimente erforderlich, um eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Aus dem Bericht von sieben verschiedenen Banken geht hervor, dass ein CBDC erstellt werden muss, ohne den Finanzprozess zu beeinträchtigen. Wenn es sich mit bereits festgelegten Geldwerten verflechten kann, könnten Retail CBDCs möglicherweise überall funktionieren.

China hat eine zweistufige Methode, um sicherzustellen, dass Privatbanken nicht ablehnen, wenn eine Zentralbank CBDC direkt anbietet. Bei dieser Methode zirkulieren Banken Währungen an ihre Kunden. Das digitale Geld wird durch die Einlagen von Geschäftsbanken und anderen Institutionen bei der Zentralbank gedeckt.

Vorteile

Zu den Vorteilen eines Retail CBDC gehören je nach Land:

  • Adressiert den Rückgang des Bargeldverbrauchs
  • Hilft den Währungsumlauf zu kontrollieren
  • Unterstützt die finanzielle Eingliederung
  • Minimiert die Bedrohung, dass private Unternehmen wie Facebooks Libra den Markt dominieren
  • Schnell und effizient

Nachteile

Länder sichten unterschiedliche Nachteile bei der Verwendung eines Retail CBDC. Doch die häufigsten Gründe sind:

  • Möglicher Wettbewerb zwischen Banken
  • Fragen zum CBDC müsste die Zentralbank beantworten, welche normalerweise von Geschäftsbanken beantwortet werden
  • Die Akzeptanz als Zahlungsmittel muss für alle und alles gewährleistet sein

Wholesale CBDCs

Wholesale CBDC bezieht sich auf die Umstellung von Zahlungssystemen mittels distributed Ledger Technologie. Viele Länder haben diesen Gedanken untersucht, bevor sie der Öffentlichkeit etwas sagten.

Obwohl die Blockchain-Technologie nicht für das Rampenlicht bereit ist, gibt es viele Entwicklungen, um sie weiterzuentwickeln. Während sich ein Retail CBDC auf eine digitale Version von Bargeld bezieht, ist ein Wholesale CBDC eine neue Infrastruktur für die Abwicklung von Interbanking Geschäfte (innerhalb einer Bank und gegenseitiger Geschäfte zwischen Banken).

Vorteile

Wholesale CBDC hat ähnliche Vorteile wie ein Retail CBDC, kann aber auch weitere Vorteile vorweisen:

  • Schnelle und kostengünstige Zahlungen
  • Reduziert Kontrahentenkredite
  • Reduziert Liquiditätsrisiken
  • Verbessert die Sicherheit
  • Weniger störend für das System

Nachteile

Da der Wettbewerb zwischen Banken ein wachsendes Problem darstellt, gibt es auch für einen Wholesale CBDC Nachteile:

  • Ein grundlegend anderes System
  • Banken können eine Währung als gesetzliches Zahlungsmittel kennzeichnen
  • Mangelnde Erfahrung der Banken bei der Durchführung von Forschungsarbeiten
  • Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung einer innovativen Infrastruktur
  • Notwendige Kompromisse zwischen Effizienz und Sicherheit bei der technologischen Infrastruktur

Distributed Ledger Technologie (DLT)

zentralisierte vs distributed ledger technologie

Da wir in einer digitalen Welt leben, ist das meiste Geld, welches wir verwenden, auch digital. Apps geben uns einen Einblick in unsere Konten und wir verwenden Kreditkarten, die wir zurückzahlen müssen. Selbst mit diesen digitalen Begriffen ist CBDC anders.

Obwohl sie wie Apps und Kreditkarten digital sind, haben CBDCs eine unterschiedliche technologische Zusammensetzung. Dazu leihen sie sich die Technologie von Bitcoin aus, die als Distributed Ledger Technologie (DLT) bezeichnet wird. CBDC XRP sollte versendet werden können, ohne dass ein zentraler Vermittler erforderlich ist.

Ledger (zu Deutsch Hauptbücher) werden aus finanziellen Aufzeichnungen erstellt, wie z. B. Transaktionen, die eine Person durchführt und wie viel Geld sie hat. DLT macht es einfach, diese Aufzeichnungen zu führen, indem mehrere Kopien in verschiedenen Entitäten gespeichert werden. Es gibt zwei Ledger-Systeme, die als zentrales Ledger und als dezentrales Ledger bekannt sind.

Zentralisierte Ledger

Ein zentralisiertes Ledger wird als Hauptbuch bezeichnet, da es die Konten enthält, auf denen Transaktionen in Bezug auf Vermögenswerte, Eigenkapital, Verbindlichkeiten, Einnahmen und Ausgaben eines Inhabers erfasst werden. Jeder finanzielle Wert erfordert einen Ledger.

Zentralisierte Ledger fungieren als zentraler Ort für Buchhaltungsdaten. Es wird als das Rückgrat des Buchhaltungssystems angesehen, welches alle Daten für eine Organisation enthält, ob finanziell oder nicht.

Alle gesammelten Konten bilden das Hauptbuch. Im Fall eines nicht computerisierten Systems könnte dies ein sehr grosses Buch sein.

Dezentralisierte Ledger

Ein dezentrales Ledger ist ein verteiltes Hauptbuch. Dies bedeutet, dass es ohne einen zentralen Administrator und ohne zentralen Datenspeicher freigegeben wird.

Im Wesentlichen fungiert es als Datenbank für Assets, die von Institutionen, Standorten und mehr gemeinsam genutzt werden. Eine Person innerhalb des Netzwerks verfügt über eine eigene Kopie des Ledgers. Ein Netzwerk bezieht sich in diesem Sinne auf Personen, die mit ihren Computern darin verbunden sind.

Änderungen im Ledger werden in Sekundenschnelle in jeder Kopie angezeigt. Der Ledger ist verschlüsselt, um Genauigkeit und Sicherheit zu gewährleisten.

CBDC vs Bitcoin

Bitcoin Leitfaden für mehr Sicherheit

CBDC hat sich für die DLT entschieden, weil es Ähnlichkeiten mit Bitcoin aufweist. Laut Beratern und Experten für CBDC, unterscheiden sich die Ziele von Bitcoin und Altcoins (alternative Coins) jedoch.

Bitcoin ist eine öffentliche Blockchain, für die keine zentrale Entität oder Gruppe zuständig ist. Da Regierungen dazu neigen, die Kontrolle über die Technologie zu wollen, entschieden sie sich stattdessen für DLT, um ein CBDC zu erschaffen. Regierungen können weiterhin Teile dieser Kryptowährung kontrollieren, wie die Versorgung und wer sie ausführen wird.

Das Ziel einer CBDC ist es, die Kosten für den Geldtransfer zu senken. Mit einer CBDC sind Finanzunternehmen verbunden und können sich besser bewegen als beim derzeitigen Finanzsystem.

Obwohl Bitcoin den CBDC sehr inspirierte, haben sich Regierungen erst darum gekümmert, als Facebook eine auf Blockchain-Technologie basierendes digitale Währungen einführen wolle. Ab diesem Zeitpunkt begannen viele Länder, die Idee der Einführung von Technologien zu untersuchen, welche zu CBDC führen.

Die Zukunft des digitalen Zentralbankgeldes

Die Welt drängt auf digitales Zentralbankgeld. Insgesamt könnte dies die Verwendung von Geld und das Wirtschaftssystem insgesamt verändern. Die Zukunft von CBDC kann zu vielen Vorteilen führen, wie z. B. bessere Sicherheit, schnellere Abwicklung, Benutzerfreundlichkeit, niedrige Transaktionskosten und sofortige Implementierung.

Wenn Sie einen Vorsprung in der Welt der digitalen Währung haben möchten, buchen Sie jetzt eine kostenlose Beratung mit Experten.

Lerne alles über CBDC!

1zu1 Schulung buchen
Webinare ansehen
Zum Online Kurse anmelden
Lerne Kryptowährung Handel
Ein Experte werden

Lerne CBDC Jetzt
Gratis CBDC News!

Erhalten Sie News über CBDCs.

Darüber hinaus erhalten Sie sofort unseren kostenlosen Blockchain Anfängerkurs, in dem Sie erfahren, wie diese Technologie unser Leben verändern wird.

FAQ über CBDC

Was ist CBDC?

CBDC steht für central bank digital currency, zu Deutsch, digitales Zentralbankgeld. Es ist eine neue Art, den Markt mit Geld zu bedienen. Während eine Fiat-Währung auf Münzen und Papier basiert, wird ein CBDC nur elektronisch ausgegeben. Im Gegensatz zu Kryptowährungen wird CBDC von Zentralbanken ausgegeben.

Warum stellt die Zentralbank CBDC aus?

Die Vorteile eines CBDC sind vielfältig. Erstens wird eine digitale Währung der Zentralbank die Transaktionskosten senken, die Geschwindigkeit der Transaktionen erhöhen und die Kontrolle und Nachverfolgung vereinfachen. Darüber hinaus ist die Basistechnologie hinter CBDC, die Blockchain-Technologie, welche sicherer gegen Hackerangriffe aufgrund der Dezentralisierung ist.

Wird CBDC den Bitcoin ersetzen?

CBDCs (digitale Zentralbankgelder) werden Bitcoin mit Sicherheit NICHT ersetzen. BTC haftet für niemanden. Niemand kann Bitcoin kontrollieren. Das Netzwerk ist Peer-to-Peer und daher kann nichts diesen Fluss beenden. Im Gegensatz dazu versuchen die Zentralbanken, bei der Ausgabe eines CBDC ein gewisses Maß an Kontrolle zurückzugewinnen. Die große Frage bleibt, ob Verbraucher eine zentralisierte digitale Währung akzeptieren und verwenden werden.

Was bedeutet CBDC?

CBDC steht für Central Bank Digital Currency (auf Deutsch, digitale Zentralbankwährung). Es wird ein digitaler Token in einer Blockchain verwendet und eine offizielle Währung in digitaler Form darzustellen. Im Gegensatz zu Kryptowährungen wie Bitcoin wird ein CBDC von der Notenbanken zentralisiert und reguliert. Zentralbanken könnten CBDC als digitalen EUR neben EURO Münzen oder Noten verwenden.

Ist CBDC eine Kryptowährung?

Ein CBDC ist keine Kryptowährung. Das einzige, was die beiden Begriffe verbindet, ist die Technologie dahinter. Die Blockchain-Technologie wird sowohl für CBDCs als auch für Kryptowährungen verwendet. Es geht um die Tokenisierung von Assets, um Kosten zu senken und die Geschwindigkeit von Transaktionen zu erhöhen.

Was ist ein Retail CBDC?

Retail CBDC (für Endverbraucher) ist eine digitale Währung der Zentralbank, die für die Öffentlichkeit ausgegeben wird. Verbraucher könnten CBDC anstelle von elektronischem Bargeld wie Kredit- oder Debitkarten verwenden. Anstelle von EUR würden Sie in digitalem Euro bezahlen. Einige wichtige Vorteile sind Datensicherheit, Rückverfolgbarkeit, Verfügbarkeit, Geschwindigkeit und reduzierte Kosten.

Was ist Wholesale CBDC?

Wholesale CBDC (Grosshandel) ist eine digitale Währung der Zentralbank, welche für Finanzinstitute ausgegeben wird. Die Zentralbanken könnten ihre Banken mit digitaler Währung anstelle von Fiat-Währung bedienen. Darüber hinaus würden die Transaktionen innerhalb und zwischen Banken billiger, schneller und sicherer verlauben.

Warum sollte eine Zentralbank von Fiat Geld auf CBDC wechseln?

Die Gründe, warum eine Zentralbank von Fiat-Geld auf CBDC (digitales Zentralbankgeld) umsteigen sollte, sind vielfältig. Erstens ist es kostensparender, schneller, einfacher und viel sicherer, Assets über eine Blockchain zu transferieren. Darüber hinaus gibt es seit Jahrzehnten digitale Transaktionen, und der nächste Schritt muss eine digitale Währung sein. Einfach, weil es einfacher zu handhaben ist und kein Drucken von Münzen oder Papiergeld erforderlich ist.

Share Our Passion
Marcel Isler

Marcel Isler

Marcel ist Ökonom und Gründer von iMi Blockchain. Er ist Berater und internationaler Referent. Er studierte an der Universität von Oxford. Er hilft Unternehmen bei der Implementierung von Blockchain Anwendungen. In unserem Blog schreibt er über distributed Ledger Technologie, smart Contracts, Krypto-Währungen, News und zukünftigen Trends.

Schreibe einen Kommentar

Sign me up for the newsletter!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.